Entgiftung – 5 Fakten

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Das Thema Gifte bzw. Entgiftung

begegnet uns immer wieder, mittlerweile auch im Zusammenhang mit unserem Haustier. Und je älter dein Vierbeiner, je größer ist die Giftlast.

Aber woher kommen eigentlich Gifte, wie kommen sie in den Körper und was können wir tun, um sie wieder los zu werden?

Viele Menschen sind der Ansicht, dass man mit ein wenig Mariendistel alles wieder ins Lot bringen kann. Aber die Angelegenheit ist halt nicht ganz so einfach, denn zunächst gilt es anzuschauen, wo genau es mit dem Gifte ausleiten nicht regulär funktioniert und wie sich die Symptomatik im Einzelfall darstellt. Deshalb ist Mariendistel schon mal ein guter Anfang wenn man der Leber, dem größten inneren Entgiftungs-Organ, ein wenig Unterstützung bieten möchte.

Ganzheitlich betrachtet ist das allerdings deutlich komplexer, denn es muss festgestellt werden, wo genau es nun nicht funktioniert mit dem Gifte ausscheiden.

Ich habe zu diesem Thema einen Leitfaden Detoxikation zusammengestellt mit den 5 wichtigsten W’s zum Thema Entgiftung, nämlich „Warum – Womit – Wieviel – Wann – Welche“. Zusätzlich geht es um die 7 Entgiftungsorgane und ihre Aufgaben.

So kannst du schon mal einen ersten Eindruck bekommen davon, warum es wichtig ist, genau hinzuschauen und sinnvoll zu handeln.

Hier kannst du den Leitfaden „Entgiftung – 5 Fakten“ bekommen: https://gesundestier.activehosted.com/f/13